Steuereinheit Kit für Garagen-Rolltore




Kode KITPR5T
230V Steuereinheit Kit für Garagen-Rolltore. Durch einem Display programmierbar. Mit einem durchlaufenden Menü und Fehlerbenachrichtigung.
Zusammensetzung:
1) Steuereinheit CNTPR5T
1) Funkempfänger RADCN4T
1) Transformator TRAXX4T
1) Kasten SCAPL8T
1) Schutzgehäuse
SOFTWARE - MANAGEMENT DER EXTERNEN EINGÄNGE:Es ist möglich die Eingänge der Steuereinheit zu aktiveren und zu deaktivieren ohne den Klemmen-block zu manipulieren. Mit einem langen Druck auf die Taste A oder B, scrollen Sie das Menü bis zur Anzeige der Parameter für die Eingänge die mit der Buchstabe E dargestellt werden.

E5 = STOP: es ist der Steuerparameter der Stop-Eingang. Es ist ein Öffner-Kontakt. während der Installationsphase es kann nützlich sein, E5 zu deaktivieren. Wenn ein Stop-Schalter angeschlossen ist, wird die Steuereinheit ihn automatisch erkennen und E5 wieder aktivieren. Wenn die Stop Eingang aktiviert ist zeigt das Display ST.

E6 = FOTOZELLEN:es ist der Steuerparameter der Fotozellen-Eingang. Es ist ein Öffner-Kontakt. während der Installationsphase es kann nützlich sein, E6 zu deaktivieren. Wenn eine Fotozelle angeschlossen ist, wird die Steuereinheit sie automatisch erkennen und E6 wieder aktivieren.Wenn die Fotozelleneingang aktiviert ist zeigt das Display TC.

E7 = START: es ist der Steuerparameter der Start-Eingang. Es ist ein Schließer-Kontakt. Wenn keine externen Start Geräten angeschlossen sind, es ist ratsam E7 = NO einzustellen. Wenn die Start Eingang aktiviert ist zeigt das Display GO.

SEQUENZIELLE PROGRAMMIERUNG : die Sequenzielle Programmierung ist eine ein Verfahren das es dem Anwender ermöglicht, alle Bewegungsphasen des Rolltores mit Hilfe einer Fernbedienung in einem sequenziellen Betrieb zu programmieren. Jedes mal, wenn eine Taste der Fernbedienung gedrückt ist wird das Rolltor eine Bewegungsphase und Übernahme in dieser Reihenfolge beginnen:

1) Öffnung des Rolltores
2) Ende der Öffnung - Beginn der Pausenzeit (das Display zeigt einen Sekunden-Countdown an)
3) Ende der Pausenzeit - Beginn der Schließungsphase

Die Steuereinheit wurde vollständig programmiert.